Mittwoch, 1. März 2017

Kurzrezension Harry Potter - und der Stein der Weisen



Fakten:


  • Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen
  • Autorin: J. K. Rowling
  • Band: 1
  • Verlag: Carlsen


Klappentext:

Wenn man noch nicht mal elf ist, eine Vollwaise und bei hartherzigen neureichen Verwandten im Besenschrank unter der Treppe leben muss, hat einen das Leben schon ziemlich gebeutelt. Das findet Harry Potter auch, und trotz allem hat er sich eine unerschütterliche Zuversicht bewahrt, die eigentlich durch nichts begründet ist. Doch dann, an seinem elften Geburtstag, wird Harry in das Internat Hogwarts beordert, der Schule für Hexerei und Zauberei, wo er nicht nur Fächer wie Zaubertrankkunde und Verwandlungsunterricht hat, sondern auch erfährt, dass er selbst eine Berühmtheit ist...

Meinung:

Dies hier wird nur eine kurze Rezension, da die meisten von euch, dass Meisterwerk ja schon kennen. Es erwartet euch eine wundervolle Geschichte, welche in einem Klasse Schreibstil geschrieben wurde. Die Charaktere sind Persönlichkeiten die Unterschiedlicher nicht sein könnten und eine wundervolle Mischung bieten. Man kann im Laufe der Geschichte mit Rätseln und weiß gar nicht wirklich was mit einem passiert wähernd man Zutritt in diese wundervolle Welt bekommt, denn das hat J. K. Rowling möglich gemacht, sie hat eine neue Welt geschaffen, in der alles miteinander verwoben ist und man erst am Ende vollständig versteht, was am Anfang passiert ist. Sie hat so viele Liebenswürdige Details miteinfließen lassen. Ich weiß, dass dies hier keine typsiche Renzension ist, aber eigentlich wollte ich nur mal meinen Respekt aussprechen, für das was hier Erschaffen wurde und Generationen über Generationen begeistern konnte und noch begeistern wird.

Bewertung:

5/5 ❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen